4,5% Dividende für unsere Mitglieder erwirtschaftet

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 zahlt sich aus

„2016 war für die VR-Bank Muldental erneut ein außergewöhnlich gutes Jahr“ eröffnete Vorstandsmitglied Frank Seewald seine Rede zur diesjährigen Vertreterversammlung. Die Bank erwirtschaftete ein sehr gutes Betriebsergebnis, die Einlagen der Kunden sind weiter gewachsen, das Kreditgeschäft entwickelte sich überdurchschnittlich gut – den Vertretern fiel es leicht, Vorstand und Aufsichtsrat einstimmig zu entlasten und den Jahresabschluss 2016 im Kulturhaus Schweizergarten in Wurzen zu beschließen.
Die VR-Bank behauptet sich stabil und solide im Markt – so wuchs die Bilanzsumme auf 438 Mio. EUR, ein Plus von 3%. Das Wachstum ist auf die weiter gestiegenen Kundeneinlagen zurückzuführen, die ein Volumen von 352 Mio. Euro erreichten. Die Kunden vertrauen ihrer regionalen Genossenschaftsbank und bevorzugen dabei sichere und kurzfristig verfügbare Geldanlagen. Auf der Aktivseite der Bankbilanz war ein überdurchschnittlich gutes Wachstum der Kredite an Kunden zu verzeichnen – die Forderungen betragen nun 207 Mio EUR, ein Plus von 30 Mio. EUR zum Vorjahr. Das Wachstum kommt aus dem Geschäft mit den Firmenkunden, die die Bank mittlerweile in den Ballungszentren Leipzig und Dresden betreut. Das gute Wachstum führte zu guten Einnahmen aus dem Zinsgeschäft. Aus dem Immobilienportfolio der Bank konnten ebenfalls sehr gute Erträge erwirtschaftet werden, so dass unterm dem Strich ein sehr gutes Betriebsergebnis erreicht wurde. Dieses Ergebnis wird mit über 4 Mio. EUR zur Stärkung des wirtschaftlichen Eigenkapitals der Genossenschaft eingesetzt, welches somit die stolze Höhe von über 50 Mio. EUR erreicht. Dieses stabile Fundament der Genossenschaft sichert die Eigenständigkeit und Stärke für die Zukunft. Auch die aufsichtsrechtlichen Anforderungen werden erfüllt. Die auf das gute Ergebnis zu zahlenden Steuern in Höhe von fast 2 Mio. EUR kommen mit über 800 TEUR den Städten und Gemeinden im Muldental zugute. Und nicht zuletzt profitieren natürlich die Eigentümer der Genossenschaft von einer sehr guten Dividende in Höhe von 4,5%.
Mit einem sehr optimistischen Ausblick auf das Jahr 2017 konnte die Vertreterversammlung ausklingen – das Jahr ist ja schon weit fortgeschritten und es zeichnet sich ab, dass ebenfalls wieder gute Ergebnisse erreicht werden können.